Laboranalytik

In unserem Labor werden Patientenproben auf Infektionen mit HPV (Humanes Papillomavirus), Chlamydia trachomatis und Neisseria gonorrhoe getestet. Damit können die häufigsten Überträger von Geschlechtskrankheiten sicher diagnostiziert und behandelt werden.

Humanes Papillomavirus (HPV)

Diese Virusinfektion trifft nahezu 70-80% aller Frauen weltweit während ihres Lebens. Nur bei einem Bruchteil dieser Frauen kommt es zu einer bleibenden Infektion und damit zu einem Risikofaktor für Gebärmutterhalskrebs. Mittels unserer HPV-Testung kann diese bleibende Infektion nachgewiesen werden. Weitere Diagnostik, z.B. mittels Kolposkopie (spezielles Mikroskop) kann im Rahmen der Dysplasiesprechstunde im Anschluss durch uns durchgeführt werden.

 

Chlamydia trachomatis

Dieses Bakterium führt zu einer der häufigsten Geschlechtskrankheiten in Deutschland. Nicht immer treten spürbare Symptome auf. Wenn eine Infektion nicht rechtzeitig erkannt und therapiert wird, kann es zu Unfruchtbarkeit, Schmerzen und chronischen Entzündungen kommen. Diese Untersuchung wird bei Frauen bis 25 von der gesetzlichen Krankenkasse einmal pro Jahr bezahlt.